deenfrites

HLP 2018: Junghengste absolvierten Sportprüfung in München-Riem

Topergebnis für Captain Red


München (fn-press). In Münche-Riem haben am Wochenende 25 dressur- und springbetonte Junghengste erfolgreich die Sportprüfung für gekörte Hengste absolviert.

Noten-König war mit einer gewichteten springbetonten Endnote von 9,4 der fünfjährige Hannoveraner Hengst Captain Red von Carrico -Escudo I aus der Zucht von Daniela, Udo und Wilfried Eichler aus Neuenkirchen. Mit der glatten 10 belohnte die Bewertungskommission den Fuchshengst für seine Rittigkeit, für die Manier und den Gesamteindruck fiel die Note kaum schlechter aus: 9,8. Captain Red, ausgestellt von Juliane von Fürstenberg vom Gestüt Ziegelhof in Rommerskirchen, war der einzige der insgesamt 18 Springpferde, neun vier- und neun fünfjährige, der eine mehr als sehr gute Gesamtnote erzielte.

Das beste Ergebnis der vierjährigen springbetonten Hengste gab es für Hannoveraner Chilano Blue. Der braune Hengst von Chacco’s Son I aus einer Mutter von Carenzo wurde von Wolfgang Stümpel (Beesten) gezogen und von Volker Brodhecker (Burghof Brodhecker in Riedstadt) ausgestellt. Wie für Captain Red vergab die Bewertungskommission eine 9,3 für das Vermögen, insgesamt kam Chilano Blue auf die Note 8,57. Mit einer Ausnahme konnten alle Springhengste die Prüfung bestehen.

Die Sportprüfung der fünfjährigen dressurbetonten Hengste wurden von den Kandidaten vom Celler Landgestüt dominiert. Das beste Gesamtergebnis von 8,76 erzielte der fünfjährige Da Costa von Dimaggio – Coriander aus der Zucht von Ludger Budde in Oelde. Für den dunkelbraunen Westfalenvergab die Jury gleich in vier Merkmalen die glatte 9 (Trab, Galopp, Rittigkeit und Gesamteindruck), lediglich im Schritt blieb die Note mit 7,8 etwas darunter. Im Schritt besonders hoch bewertet (8,7) wurde dagegen sein Stallnachbar Finnigan. Insgesamt beendete der Hannoveraner Dunkelfuchs von Floriscount – Don Schufro, gezogen von Cordula Mohr (Wismar), seine Prüfung mit der Endnote 8,44. Insgesamt konnten vier von fünf Hengsten die Prüfung bestehen, einer wurde vom Anmelder zurückgezogen.

Die 8,28 als gewichtete Endnote gab es für den De Niro-Sohn Daytona aus dem Stall Ingo Pape in Hemmoor. Der von Sebastian Ebert aus Kutenholz aus einer Mutter von Quaterback gezogene Fuchshengst führte damit die Gruppe der insgesamt acht vierjährigen Junghengste an. Von ihnen konnten vier bestehen. Ein Hengst wurde von der Bewertungskommission aus der Prüfung genommen, ein weiterer wurde vom Anmelder zurückgezogen.

Ergebnisse unter www.hengstleistungspruefung.de

Wer ist online?

Aktuell sind 490 Gäste und keine Mitglieder online

Wer hat Angst vorm wilden Pferd?