deenfrites

Zucht: Sprinter siegt souverän

Freispringwettbewerb der Dreijährigen auf hohem Niveau

Verden. Der Jahrgang 2014 präsentierte sich beim Freispringwettbewerb des Programms Hannoveraner Springpferdezucht auf hohem Niveau. Allen voran der Stakkato/Landadel-Sohn Sprinter, der mit der Tageshöchstnote von 10 für das Vermögen Jahrgangschampion wurde. „Wir haben außergewöhnlich gute Dreijährige gesehen. Die Qualität des gesamten Starterfeldes war überdurchschnittlich“, sagten die Richter Thomas Stiller, Rheine, und Steffen Werner, Verden.

 

42 dreijährige Talente traten an, die in zwei Abteilungen gerichtet wurden. Die Pedigrees waren abwechslungsreich, internationale Springgenetik war genauso vertreten wie klassische hannoversche Blutlinien. Der letzte Starter der ersten Abteilung rollte das Feld von hinten auf. Sprinter v. Stakkato/Landadel (Z.: Marcus Strathusen, Trebel, Ausst.: Kathrin Strathusen, Meßdorf) überzeugte auf ganzer Linie. Sein Vermögen wurde mit der Idealnote 10 bewertet. Dazu kamen jeweils 9,0 für Manier und Gesamteindruck. Die Gesamtpunktzahl 28,5 bedeutete nicht nur den Abteilungssieg, sondern auch den Titel des Jahrgangschampions. Die zweite Abteilung führte Risi-Bisi PJ v. Ramiro/Litas Star (Z.: Marianne Duysens-Mulder, Voerendaal/NED, Ausst.: Pferdezucht Dr. Jacobs GbR, Bierbergen) an. Die Braune ließ ebenfalls kaum Wünsche offen, präsentierte sich sehr gleichmäßig und erhielt drei Mal 9,0 (Gesamt: 27,0).

Die Ausstellerin des Siegers freute sich nicht nur über die Siegerschärpe, sondern auch über einen Freisprung eines Springpferdevererbers der Station Völz, Bienenbüttel. Seit 1997 sind außerdem die VGH-Versicherungen zuverlässiger Partner des Programms Hannoveraner Springpferdezucht.

Wer ist online?

Aktuell sind 1247 Gäste und keine Mitglieder online

Im Blickpunkt ...

An dieser Stelle weisen wir auf besonders interessante Beiträge auf unseren Portalseiten hin:

  • Bildschirmfoto 2017 07 17 um 14.44.23Jappeloup – Eine Legende ist ein französischer Spielfilm von Christian Duguay aus dem Jahr 2013, der als deutsche TV-Premiere am 17. Juli 2017 um 22:50 Uhr im MDR-Abendprogramm gesendet wurde. Er beschreibt, an tatsächliche Ereignisse angelehnt, Pierre Durands Aufstieg vom einfachen Springreiter zum Gewinner der Olympischen Spiele in Seoul 1988 mit seinem Pferd Jappeloup de Luze, das ursprünglich als zu klein angesehen wurde, um erfolgreich Springreit-Turniere bestreiten zu können.
  • Film nicht gesehen? Wir stellen eine Rezension zur Jappeloup-DVD zur Verfügung, die 2014 erschienen ist:
  • Der LINK zum kostenlosen DOWNLOAD

>>> Urteil OLG Hamm: Verschuldensunabhängige Haftung für kontaminierte Silage

>>> Justiz: LKA-Ermittlungen im Westfälischen Pferdestammbuch

>>> 80 Jahre: Herzlichen Glückwunsch, Dieter Ludwig


Innovation: Sound-System für sensible PferdeohrenInnovation:

soundsystem info

Partner-KLICK