deenfrites

WEG Kentucky: Belgier Philippe Le Jeune ist Weltmeister der Springreiter

Le Jeune löst seinen Landsmann Jos Lansink ab

Lexington/USA (fn-press). Der neue Weltmeister der Springreiter steht fest. Der Belgier Philippe Le Jeune sicherte sich bei den Weltreiterspielen im US-amerikanischen Kentucky im Finale mit Pferdewechsel überraschend den Titel.

Der 50-Jährige setzte sich mit vier fehlerfreien Ritten gegen Abdullah al Sharbatly (Saudi Arabien) und Eric Lamaze (Kanada) durch und folgt damit seinem Landsmann Jos Lansink als Weltmeister. Mit dem undankbaren vierten Platz musste sich der Brasilianer Rodrigo Pessoa, Weltmeister des Jahres 1998, begnügen.

Einen Tag zuvor hatte Carsten-Otto Nagel (Wedel), der mit der deutschen Equipe souverän Team-Gold bei dieser WM gewann, den Einzug in das Finale knapp verpasst. Nagel landete als bester deutscher Springreiter auf Platz fünf.

Im Finale mit Pferdewechsel muss jeder der vier Reiter auch die Pferde seiner Konkurrenten durch den Parcours steuern. Am besten gelang dies Philippe Le Jeune, der nicht nur sein eigenes Pferd Vigo D' Arsouilles, sondern auch die anderen drei ohne Abwurf ins Ziel brachte. Abdullah al Sharbatly kam als Zweitbester auf acht Strafpunkte, die er sich ausgerechnet mit seinem eigenen Pferd Seldana di Campalto einfing. Der vor dem Finale führende Eric Lamaze kassierte vier Strafpunkte mit Seldana di Campalto und einen weiteren mit HH Rebozo, mit dem er zusätzlich eine Sekunde verbummelte und dafür einen weiteren Strafpunkt hinnehmen musste. Dennoch reichte es für den Kanadier zu Bronze, da sich Rodrigo Pessoa nicht nur mit seinem eigenen Pferd HH Rebozo einen Abwurf erlaubte. Zwei weitere kamen bei seinem letzten Ritt mit dem Pferd des Siegers hinzu. Bestes Pferd des Finales war der Hengst Hickstead von Eric Lamaze, der alle Reiter fehlerfrei ins Ziel brachte.

Ergebnis Springen - Finale mit Pferdewechsel

Gold: Philippe Le Jeune (BEL) mit Vigo d´Arsouilles; null Strafpunkte
Silber: Abdullah al Sharbatly (KSA) mit Seldana di Campalto; 8
Bronze: Eric Lamaze (CAN) mit Hickstead; 9
4. Rodrigo Pessoa (BRA) mit HH Rebozo; 12

Wer ist online?

Aktuell sind 1240 Gäste und keine Mitglieder online

Im Blickpunkt ...

An dieser Stelle weisen wir auf besonders interessante Beiträge auf unseren Portalseiten hin:

  • Bildschirmfoto 2017 07 17 um 14.44.23Jappeloup – Eine Legende ist ein französischer Spielfilm von Christian Duguay aus dem Jahr 2013, der als deutsche TV-Premiere am 17. Juli 2017 um 22:50 Uhr im MDR-Abendprogramm gesendet wurde. Er beschreibt, an tatsächliche Ereignisse angelehnt, Pierre Durands Aufstieg vom einfachen Springreiter zum Gewinner der Olympischen Spiele in Seoul 1988 mit seinem Pferd Jappeloup de Luze, das ursprünglich als zu klein angesehen wurde, um erfolgreich Springreit-Turniere bestreiten zu können.
  • Film nicht gesehen? Wir stellen eine Rezension zur Jappeloup-DVD zur Verfügung, die 2014 erschienen ist:
  • Der LINK zum kostenlosen DOWNLOAD

>>> Urteil OLG Hamm: Verschuldensunabhängige Haftung für kontaminierte Silage

>>> Justiz: LKA-Ermittlungen im Westfälischen Pferdestammbuch

>>> 80 Jahre: Herzlichen Glückwunsch, Dieter Ludwig


Innovation: Sound-System für sensible PferdeohrenInnovation:

soundsystem info

Partner-KLICK