deenfrites

WEG Kentucky: Verfassungsprüfung Fahren

Ludwig Weinmayr muss auf Red-Run verzichten

Lexington/USA (fn-press). Als letzte von insgesamt acht Pferdesportdisziplinen hat bei den Weltreiterspielen in Kentucky/USA auch das Fahren begonnen. Wie bei den anderen Disziplinen wurden vor den eigentlichen Wettkämpfen die Pferde einer Verfassungsprüfung unterzogen. Dabei erhielten alle deutschen Pferde bis auf zehnjährigen Oldenburger Red-Run von Ludwig Weinmayr (Fischbachau) die Starterlaubnis.

„Das ist schon schade für uns“, sagte Bundestrainer Ewald Meier (Meissenheim). „Red-Run ist ein Pferd, das in allen drei Disziplinen gut ist.“ Für ihn kommt jetzt Ersatzpferd Jasper zum Einsatz.