deenfrites

WEG Kentucky: Verfassungsprüfung Fahren

Ludwig Weinmayr muss auf Red-Run verzichten

Lexington/USA (fn-press). Als letzte von insgesamt acht Pferdesportdisziplinen hat bei den Weltreiterspielen in Kentucky/USA auch das Fahren begonnen. Wie bei den anderen Disziplinen wurden vor den eigentlichen Wettkämpfen die Pferde einer Verfassungsprüfung unterzogen. Dabei erhielten alle deutschen Pferde bis auf zehnjährigen Oldenburger Red-Run von Ludwig Weinmayr (Fischbachau) die Starterlaubnis.

„Das ist schon schade für uns“, sagte Bundestrainer Ewald Meier (Meissenheim). „Red-Run ist ein Pferd, das in allen drei Disziplinen gut ist.“ Für ihn kommt jetzt Ersatzpferd Jasper zum Einsatz.

Wer ist online?

Aktuell sind 757 Gäste und keine Mitglieder online

Wer hat Angst vorm wilden Pferd?

Partner-KLICK