deenfrites

Wellington: Deußer Fünfter im Großen Preis

Cornet D´Amour gibt guten Einstand beim Winter Equestrian Festival

Wellington/USA (fn-press). Gut gestartet in das Winter Equestrian Festival im amerikanischen Wellington im US-Bundesstaat Florida ist Daniel Deußer (Mechelen/Belgien). Der 35-Jährige belegte im mit insgesamt 380.000 Euro dotierten Großen Preis auf Fünf-Sterne-Niveau mit Cornet D´Amour den fünften Platz.

Im Stechen, das 14 Paare des Normalumlaufs erreichen konnten, lieferte Deußer mit dem westfälischen Cornet Obolensky-Sohn eine fehlerfreie Runde in 41,56 Sekunden ab, was dem Mannschafts-Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele von Rio de Janeiro Platz fünf sowie ein Preisgeld von 38.000 US-Dollar einbrachte.

Der Sieg ging an McLain Ward (USA), der auf HH Azur in 39,708 Sekunden den schnellsten fehlerfreien Ritt ablieferte und dafür 125.400 US-Dollar kassierte. Die Plätze zwei und drei holten sich Eric Lamaze (Kanada) mit der Hannoveraner Forsyth-Tochter Fine Lady (null Strafpunkte in 40,074 Sekunden) und der Spanier Sergio Alvarez-Moya mit Arrayan (null Strafpunkte in 40,105 Sekunden). Vierter wurde Cian O´Connor (Irland) mit Good Luck (null Strafpunkte in 40,213 Sekunden). Am Vortag belegte Markus Beerbaum (Thedinghausen) mit der Oldenburger Contendro I-Tochter Contina R Platz zehn in einem internationalen Springen in Wellington. Ebenfalls Platz zehn errang Daniel Deußer am Sonntag in einer weiteren internationalen Springprüfung mit Hidalgo SX.

Wer ist online?

Aktuell sind 818 Gäste und keine Mitglieder online

Wer hat Angst vorm wilden Pferd?

Partner-KLICK