German English French Italian Russian Spanish

Rio 2016

Deutsche Meisterschaften bis 2020 in Balve

 dm balve

Nationale Titelkämpfe Dressur und Springen vom 11. bis 14. Juni

Warendorf (fn-press). Spring- und Dressurreiter treten bis 2020 zu ihren nationalen Titelkämpfen in Balve (Sauerland) an. Der 2016 endende Vertrag zwischen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und dem Reiterverein Balve wurde um weitere vier Jahre verlängert.

Weiterlesen ...

Int. Haflinger Meisterschaft: Erfolgreiche Westfalen-Sportler in Bayern

 katrin jungnitz swank man champion-dressurPlatz eins im Dressur-Championat in der Großen Tour ging an Kathrin Jungnitz (RFV Vornholz e.V.) mit Swank Man. Foto: Denise Senkhorst-Wulf

Gunzenhausen. Erstmals fand vom 16. bis 18. Mai 2014 in Gunzenhausen/Bayern eine Internationale Haflinger Meisterschaft statt. Teilnehmer aus Österreich, der Schweiz, aus Italien, den Niederlanden und aus Deutschland absolvierten mit knapp 300 Pferden an drei Tagen etwa 900 Starts in Dressurprüfungen, Spring- und Geländeprüfungen, im Westernreiten und im Gespannfahren.

Weiterlesen ...

Nationenpreis Dressur 2015 in Hagen

01 dsc 0002

FN entschied sich für den Hof Kasselmann

Warendorf (fn-press). Der Nationenpreis der Dressurreiter wird im kommenden Jahr in Hagen a.T.W. ausgerichtet. Der Hof Kasselmann erhielt den Zuschlag für das „Länderspiel“, das 2015 nicht an seinem angestammten Ort Aachen stattfinden kann. Aachen ist Veranstalter der Europameisterschaften in fünf Disziplinen (Springen, Dressur, Fahren, Voltigieren und Reining).

Weiterlesen ...

Beste Vierkämpfer kommen aus Schleswig-Holstein und Westfalen

Bundesvierkampf und Bundesnachwuchsvierkampf 2014 in Zweibrücken

Zweibrücken (fn-press). Bei herrlichem Frühlingswetter ritten, schwammen und liefen am Wochenende Deutschlands sportlichste Reiter in Zweibrücken um die Wette. Den Sieg im Bundesvierkampf trug das Team Schleswig-Holstein davon. Im Bundesnachwuchsvierkampf hatten die Westfalen zum fünften Mal in Folge die Nase vorn.

Weiterlesen ...

WEG Kentucky: Keine positiven Dopingproben bei Reit-WM!

Lausanne/SUI. 140 Blut- und Urinproben wurden bei 82 Pferden von den FEI-Veterinären entnommen und auf verbotene Substanzen untersucht. Das Ergebnis lautete: kein Pferd war positiv.

Weiterlesen ...

WEG Kentucky: Deutschland auf Rang 2 in der Nationenwertung

Kommentar: Trotz Dressurdesaster eine positive Bilanz für alle 8 WM-Disziplinen

Lexington/USA (raihe). Deutschlands WM-Equipe gehört nach wie vor zur Weltspitze, auch wenn die Medaillenausbeute nicht so üppig ausfällt wie in vergangenen Jahren. Bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) wird man vermutlich verhalten jubeln, dennoch ist der zweite Platz im Medaillenspiegel ein positives Ergebnis. Und zugleich ein Ansporn für die Olympischen Spiele 2012 in London (GBR) - Deutschland ist bereits als Nation mit Dressur, Springen und Vielseitigkeit qualifiziert.

Weiterlesen ...

WEG Kentucky: Theuring und Weifen beenden WM-Premiere in den Top Ten

Sophie Wells aus Großbritannien gewinnt Para-Kür Grade IV

Lexington/USA (fn-press). Mit der Kür in Grade IV sind  in Kentucky die Para-Equestrian zu Ende gegangen, die erstmals als achte Disziplin im Rahmen der Weltreiterspiele ausgetragen wurden. Mit der 24-jährigen Juliane Theuring (Duisburg) mit Empaque IV und Lena Weifen (Bösel) mit Don Turner schickten die Deutschen zwei Championatsneulinge ins Rennen.

Weiterlesen ...

WEG Kentucky: Bronze für deutsche Fahrer

Christoph Sandmann verpasst knapp den vierten Platz

Lexington/USA (fn-press). Zum Abschluss der Weltreiterspiele in Kentucky/USA hat es noch einmal Edelmetall für Deutschland gegeben. Dank ihrer guten Leistungen im Kegelparcours holten die deutschen Fahrer Christoph Sandmann (Lähden), Georg von Stein (Modautal) und Ludwig Weinmayr (Fischbachau) die Bronzemedaille hinter den Teams aus den Niederlanden und den USA. In der Einzelwertung verpasste Christoph Sandmann dagegen knapp einen Platz auf dem Treppchen und wurde Vierter. „Unser Ziel war eine Medaille, ich selbst wollte unter die ersten Fünf kommen, das haben wir erreicht“, sagte Sandmann. Neuer Weltmeister ist der Australier Boyd Exell, Silber ging an Ijsbrand Chardon aus den Niederlanden.

Weiterlesen ...

WEG Kentucky: Silber für deutsches Voltigierteam

Bundestrainerin Ulla Ramge zieht ein durchwachsenes Fazit

Lexington/USA (fn-press). Die deutschen Voltigierer haben bei den Weltreiterspielen im US-amerikanischen Kentucky dreimal Silber und eine Bronzemedaille gewonnen. Nachdem die Einzelvoltigierer bereits am Samstag dreimal Edelmetall feiern konnten, kam am Sonntag noch Silber im Teamwettbewerb hinzu. „Unser Ziel war es, mit vielen Medaillen dekoriert, im Flieger zu sitzen. Das haben wir erreicht. Allerdings können wir die Farben noch optimieren“, sagte Bundestrainerin Ulla Ramge (Warendorf).

Weiterlesen ...

WEG Kentucky: Belgier Philippe Le Jeune ist Weltmeister der Springreiter

Le Jeune löst seinen Landsmann Jos Lansink ab

Lexington/USA (fn-press). Der neue Weltmeister der Springreiter steht fest. Der Belgier Philippe Le Jeune sicherte sich bei den Weltreiterspielen im US-amerikanischen Kentucky im Finale mit Pferdewechsel überraschend den Titel.

Weiterlesen ...

Wer ist online?

Aktuell sind 189 Gäste und keine Mitglieder online

Partner-KLICK

Newsletter-Service

Sie möchten regelmäßig über Themen auf PferdeSportzeitung_de über unseren Newsletter-Service informiert werden? Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter - OHNE jede Verpflichtung. Bitte nachstehend Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse eintragen und auf Newsletter ANMELDEN klicken. Die Nutzungsbedingungen (AGB Newsletter) müssen bestätigt werden. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, die Sie bitte bestätigen wollen.
captcha 
Nutzungsbedingungen
HINWEIS: Die 3 roten Zeichen bitte in das rechts stehende Feld eintragen.