deenfrites

EM Pony: Lucie-Anouk Baumgürtel verteidigt Triple-Gold in Ungarn

Jana Lang und Anna Middelberg auf den Plätzen vier bzw. fünf in der Kür

Kaposvar/HUN (fn-press). Mission Titelverteidigung geglückt: Nach der Team- und Einzelwertung gewinnt Lucie-Anouk Baumgürtel aus Nottuln auch die Kür und wiederholt damit bei den Pony-Europameisterschaften in Kaposvar/Ungarn den dreifachen Golderfolg des Vorjahres.

Am letzten Tag der EM ließ die 13-Jährige ihren aus Holsteiner Zucht stammenden Falben Massimiliano FN (v. Monsun N) zu irischen Lord of the Dance-Klängen tanzen und beendete die Vorstellung mit den Zügeln in einer Hand. Die Richter bedankten sich für die Vorstellung mit hohen Noten, allein für die Choreographie und Interpretation gab es je zwei Mal die „9“. „Das war einfach souverän. Hier die Leistung vom Vorjahr zu wiederholen, ist schon klasse“, sagte Bundestrainerin Conny Endres. Mit ihrem Ergebnis von 81,55 Prozent verwies Lucie-Anouk Baumgürtel wie schon in der Einzelwertung Louise Christensen mit Vegelins Goya auf den Silberrang. Die Dänin hatte richtig vorgelegt und war mit 79,6 Prozent knapp unterhalb der 80er-Marke geblieben.

Auf dem Bronzerang landete Christensens Teamkollegin Sara Aagaard Hyrm mit dem im Rheinland gezogenen Der Harlekin B (v. Golden Dancer). Das Paar erzielte für seine Auftritt 77,4 Prozent und war damit knapp besser als die frisch gebackene deutsche Bronzmedaillengewinnerin der Einzelwertung, Jana Lang (Schmidgaden). Diese wählte für ihren in Palomino-Hengst NK Cyrill (v. FS Champion de Luxe) das musikalische Thema „Hier kommt die Maus“ und erhielt dafür insgesamt 76,973 Prozent. Anna Middelberg (Glandorf) beendete mit dem rheinischen FS Don’t Worry-Sohn Drink Pink ihre erste EM-Kür mit 76,635 Prozent auf Platz fünf.

Wer ist online?

Aktuell sind 172 Gäste und keine Mitglieder online

Wer hat Angst vorm wilden Pferd?

Partner-KLICK