Ein nachdenklicher Beitrag ... von Ulli Holst, Buchautor: Aufs falsche Pferd gesetzt

 

CHIO Aachen mit türkischer Unterstützung

 

Bildschirmfoto 2017 07 26 um 15.15.17

LINK zum FACEBOOK-Beitrag


 

deenfrites

Frankfurt: Anabel Balkenhol siegt mehrfach

028 frie anabel balkenhol dablino frhErfolgreiche Starts für Anabel Balkenhol beim Frankfurter Festhallen-Reitturnier, hier mit Dablino FRH im Grand Prix Special. Foto: Karl-Heinz Frieler (www.reitsportfoto.de)

Jan Dirk Gießelmann und Real Dancer FRH entscheiden Grand Prix Kür für sich

Frankfurt (fn-press). Einmal mehr hat Anabel Balkenhol mit ihren beiden Pferden die Dressurprüfungen eines großen deutschen Hallenturniers dominiert. Erst im November hatte sie mit Dablino FRH und Heuberger TSF alle vier Prüfungen in München für sich entschieden. Beim internationalen Frankfurter Festhallen-Reitturnier gewann sie Grand Prix, Special und die Einlaufprüfung zum Louisdor-Preis-Finale. Die Grand Prix Kür am Sonntag entschieden B-Kader-Reiter Jan Dirk Gießelmann und sein Hannoveraner Real Dancer für sich.

Dass ihr Dablino in der Form seines Lebens ist, das hatte Anabel Balkenhol (Münster) zwar in München schon selbst gesagt, in Frankfurt konnte sich das Publikum einmal mehr selbst ein Bild davon machen. Mit dem 16-jährigen Hannoveraner-Wallach von De Niro/Wanderbursch setzte sich die A-Kader-Reiterin am Freitag im Grand Prix mit 75.520 Prozent an die Spitze des Klassements. Am Samstag reichten 76.706 Prozent zum Sieg im Special. Den zweiten Platz belegte in beiden Prüfungen Fabienne Lütkemeier (Paderborn) mit Fabregaz. Der neunjährige DSP-Wallach, der im November mit dem Otto-Lörke-Preis ausgezeichnet worden war, erreichte im Grand Prix 74.240 Prozent sowie 74.6 Prozent im Special.

Mannschaftsolympiasieger Sönke Rothenberger (Bad Homburg) stellte den 17-jährigen Rheinländer Favourit (von Fidermark/Worldchamp) im Grand Prix vor. Die beiden belegten mit 74.16 Prozent Rang drei und entschieden sich für einen Start in der Kür anstelle des Special. Die abschließende Dressurprüfung beendeten die beiden mit 76.375 Prozent auf Rang zwei. Den Sieg schnappte sich Jan Dirk Gießelmann aus Barver, der erst nach den Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr erstmals in den deutschen B-Kader berufen worden war. Mit seinem zwölfjährigen Hannoveraner Real Dancer FRH (von Rubin-Royal/De Niro) erzielte er 76.625 Prozent. Den Erfolg in Frankfurt bezeichnete Gießelmann selbst als bisher größten Erfolg seiner Karriere.

Wer ist online?

Aktuell sind 285 Gäste und keine Mitglieder online

Im Blickpunkt ...

An dieser Stelle weisen wir auf besonders interessante Beiträge auf unseren Portalseiten hin:

  • Bildschirmfoto 2017 07 17 um 14.44.23Jappeloup – Eine Legende ist ein französischer Spielfilm von Christian Duguay aus dem Jahr 2013, der als deutsche TV-Premiere am 17. Juli 2017 um 22:50 Uhr im MDR-Abendprogramm gesendet wurde. Er beschreibt, an tatsächliche Ereignisse angelehnt, Pierre Durands Aufstieg vom einfachen Springreiter zum Gewinner der Olympischen Spiele in Seoul 1988 mit seinem Pferd Jappeloup de Luze, das ursprünglich als zu klein angesehen wurde, um erfolgreich Springreit-Turniere bestreiten zu können.
  • Film nicht gesehen? Wir stellen eine Rezension zur Jappeloup-DVD zur Verfügung, die 2014 erschienen ist:
  • Der LINK zum kostenlosen DOWNLOAD

>>> Urteil OLG Hamm: Verschuldensunabhängige Haftung für kontaminierte Silage

>>> Justiz: LKA-Ermittlungen im Westfälischen Pferdestammbuch

>>> 80 Jahre: Herzlichen Glückwunsch, Dieter Ludwig


Innovation: Sound-System für sensible PferdeohrenInnovation:

soundsystem info

Partner-KLICK