deenfrites

Sport

Nationenpreis Dressur 2015 in Hagen

01 dsc 0002

FN entschied sich für den Hof Kasselmann

Warendorf (fn-press). Der Nationenpreis der Dressurreiter wird im kommenden Jahr in Hagen a.T.W. ausgerichtet. Der Hof Kasselmann erhielt den Zuschlag für das „Länderspiel“, das 2015 nicht an seinem angestammten Ort Aachen stattfinden kann. Aachen ist Veranstalter der Europameisterschaften in fünf Disziplinen (Springen, Dressur, Fahren, Voltigieren und Reining).

 Da im kommenden Jahr wegen der Europameisterschaften der klassische CHIO in der Aachener Soers ausfällt, müssen die Nationenpreise in den Disziplinen Springen, Dressur, Fahren und Voltigieren in andere internationale deutsche Turniere integriert werden. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) entschied nun, dass der Dressur-Nationenpreis nach Hagen vergeben wird. Auf dem Hof Kasselmann wird im Juli ein internationales Dressurturnier aus der Taufe gehoben, dessen Höhepunkt der Nationenpreis sein soll. Die Veranstaltung ersetzt nicht „Horses & Dreams“ Ende April, sondern wird zusätzlich auf die Beine gestellt. Ursprünglich hatte das Lingener Dressurturnier den Zuschlag erhalten, eine unsichere Sponsorensituation kann jedoch die Zukunft der Veranstaltung nicht garantieren.

Schon länger steht fest, wo die übrigen Nationenpreise stattfinden: Die Springreiter messen sich 2015 in Mannheim, die Vierspännerfahrer in Riesenbeck und die Voltigierer in Verden.

Allein der Nationenpreis Vielseitigkeit bleibt im kommenden Jahr in Aachen, denn die „Buschreiter“ ermitteln ihre Champions in Großbritannien. Die besten Vielseitigkeitsreiter starten dennoch parallel zu den Europameisterschaften in der Soers – im Nationenpreis.

Wer ist online?

Aktuell sind 246 Gäste und keine Mitglieder online

Wer hat Angst vorm wilden Pferd?

Partner-KLICK