Ein nachdenklicher Beitrag ... von Ulli Holst, Buchautor: Aufs falsche Pferd gesetzt

 

CHIO Aachen mit türkischer Unterstützung

 

Bildschirmfoto 2017 07 26 um 15.15.17

LINK zum FACEBOOK-Beitrag


 

deenfrites

Kommentare

Offener Brief an Carsten Sostmeier, Pferdesport-Journalist der ARD ...

... bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro

Sehr geehrter, lieber Herr Sostmeier,

mit Respekt lese ich in Wikipedia Ihren Lebenslauf.

Weiterlesen ...

KOMMENTAR: „Da geht einem doch der Hut hoch ...“

Bin ich, sind wir noch die FN? - Stellungnahmen der Dachorganisation machen ratlos

Berlin. Als begeisterter Reiter und Mitglied eines Reitvereins wird es in den letzten Jahren zunehmend schwieriger, nach der Entwicklung der letzten Wochen nahezu unmöglich das Tun und Handeln unseres Dachverbands mitzutragen. Ich weiß nicht, ob es Dummheit, Arroganz oder komplett fehlender Respekt vor dem Tier und den eigenen Mitgliedern ist? Als Reiter und Mitglied dieser Truppe steht man ratlos da.

Weiterlesen ...

KOMMENTAR: EM Aachen 2015 - man macht sich so seine Gedanken ...

Ja, die Aachener sind die Größten: Ausrichter der größtem EM mit gleich 5 Disziplinen im größten Dressurstadion der Welt, in dem das bisher teuerste gehandelte Dressurpferd und sogar die Bundesministerin für Verteidigung, Ursula von der Leyen, ihre Auftritte bekommen. Das Ganze vor dem besten Publikum.

Weiterlesen ...

KOMMENTAR: Trakehner Hengstmarkt - Vertrauen schmeckt anders!

Neumünster. Der Trakehner Hengstmarkt in Neumünster 2013 war ökonomisch betrachtet ein Fiasko. Das konnten und wollten auch die Vorständler des Trakehner Verbandes nicht leugnen, wenngleich diese Herrschaften nicht so weit gingen, von einem wirtschaftlichen Niedergang der Auktionen explizit zu sprechen. Verständlich.

Weiterlesen ...

Trakehner: Hengstkörung und Vermarktung - Pathos ist gut, Monetäres aber besser!

KOMMENTAR und eine zeitgemäße Analyse von Fritz Balschuweit: Trakehner auf Talfahrt

Neumünster. Das war - aus vielerlei Hinsicht - kein Hengstmarkt (mit integrierter Körung) nach Maß, den die traditionsbewussten Trakehner da am jüngsten Wochenende in Neumünster zelebrierten: wie immer zwar emotional und feierlich opulent, aber in punkto marktwirtschaflicher Ausrichtung mehr als fraglich.

Weiterlesen ...

Quarks & Caspers: Das Pferd - 7 Dinge, die Sie wissen sollten ...

08 wdr dreh 2437

Kommentar zur WDR-Sendung vom 24.09.2013

  1. Faszination Pferd
  2. Machtfaktor Pferd
  3. Minderwertig oder gesund
  4. Schmerzhafte Rollkur
  5. Gefährlicher Galopp
  6. Mythos Pferdeflüsterer
  7. Geklonte Superpferde

Pferde faszinieren Millionen – und bringen Milliarden. Moderator Ralph Caspers (Süddeutsche Zeitung: „Caspers machte das Klugscheißen salonfähig.“) mag mit seiner latent überdrehten Art nicht jedermanns Sache sein, doch vielleicht braucht es diese Brabbelpräsenz, um so viel kluges Wissen in 45 Minuten zu vermitteln.

Weiterlesen ...

KOMMENTAR: Dressurfrack-Werbeflächen, der neue Trend?

frack2Links Werbung pur - rechts daneben ein Frack mit den üblichen sportlichen Abzeichen sowie das dezent wirkende Logo des Frackherstellers.

Gelsenkirchen. Dass der Pferdesport kein preiswertes und somit kein Schnäppchen-Vergnügen ist, ist keine neue Erkenntnis, das war zu allen Zeiten so, und wird auch so bleiben. Im Pferdesport-Oberhaus der Crème de la Crème unterwegs zu sein und sich dort halten zu wollen, bedarf es in der Regel viel Puste. Finanzielle Puste! Nicht jede Reiterin bzw. jeder Reiter ist von Beruf aus Tochter oder Sohn oder kann durch „schicksalshafte“ Fügungen und/oder Begegnungen den Glücksgriff-Partner fürs Leben finden, wo es auf ein paar Millionen mehr oder weniger nicht ankommt. Beispiele, speziell im bundesdeutschen Pferdesport, gibt es etliche - und damit ist der Rennsport nicht gemeint. Nun gibt es auch jene, die durch sportliche Erfolge ihre „Haut“ wie-auch-immer vermarkten, so diesjährig auf diversen Top-Turnieren beobachtet.

Weiterlesen ...

Olympia 2012: Kein Verständnis für die Pferde?

Kommentar: Die Becker-Kritik an Reiterin Meyer und die fehlende Erfahrung einer Bella Donna

becker 200dpiRundum-Schlag von Otto Becker. Erst bekam Springreiterin Janne-Friederike Meyer ihr „Fett“ weg, nun auch noch Kritik gegen die FN: „Wir haben gute Reiter, aber zu wenig gute Pferde.“Warendorf. Laut einer dpa-Meldung vom 9. August hat Bundestrainer Otto Becker (Sendenhorst) deutliche Kritik an die olympische Springreiterin Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) geübt: „Die wilde Entschlossenheit, die sie sonst auszeichnet, die hat ihr gefehlt." Berechtigte Kritik des Bundestrainers Springen oder hatte er für einen Moment den Blick für das Wesentliche verloren, nämlich für die Einstellung von Janne-Friederike Meyer, die ihr 14 Jahre altes Pferd schonen wollte? Sein Trainerkollege aus dem Lager der Vielseitigkeit, Hans Melzer (Putensen), war in einer ähnlichen Entscheidung viel gelassener. Zu Platz 23 von Bella Donna unter Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) in Gesamtwertung Einzelspringen kam von Bundestrainer Becker keine öffentliche Kritik.

Weiterlesen ...

Olympia 2012: Sind Spornieren und Gerteneinsatz normal?

Kommentar in der Nachbetrachtung des Umlaufs von Christian Ahlmann

200dpi DSC 6782Unser Archivfoto zeigt Christian Ahlmann, der in London keine gute Figur abgab, angebracht wäre etwas mehr Selbstbeherrschung - trotz des vergeigten Rittes. In fast allen Fehlern im Parcours trägt meistens der Reiter die Schuld am Scheitern. Ein Profi muss das Vermögen seines Pferdes kennen und ihn so durch den Umlauf bringen, dass möglichst keine solche Pannen passieren, wie eben eine Verweigerung - schlimmer als ein Abwurf.London/GBR. Die Frankfurter Rundschau titelte: „Gerten-Einsatz, Präsident stellt sich hinter Ahlmann, und weiter heißt es: Schäm dich und Pferdeprügler lauteten einige der empörten Einträge auf Ahlmanns Facebook-Seite und auf der Homepage des Deutschen Olympischen Sportbundes. Allerdings gab es auch Zustimmung: Die Kritiker wurden als «Laien» bezeichnet.“ Die Bild-Zeitung zitierte den Marler Springreiter: „Ich weiß, dass es scheiße war. Der Schlag war unpassend. Mein Hengst hat den Druck mit den Beinen nicht mehr angenommen, da habe ich ihm einen Klaps gegeben.“ Was war am 4. August 2012 im Greenwich Park in der so genannten Einlaufprüfung geschehen, dass Olympiareiter Christian Ahlmann (Marl) in dieser Sache mediale Aufmerksamkeit bekam?

Weiterlesen ...

Olympia 2012 - Kommentar: Peinlich - schwerer Faux Pas von ARD-Reporter S.

soestmeier 200dpiBerlin. „Seit 2008 wird zurückgeritten", entfuhr es ARD-Reporter Carsten Sostmeier (Foto rechts) nach dem Sieg der deutschen Vielseitigkeitsreiter am Dienstag. Der ARD-Pferdesportexperte setzt damit eine peinliche Tradition fort. Kommentar von Joachim Huber im „Tagesspiegel".

Weiterlesen ...

Wer ist online?

Aktuell sind 316 Gäste und keine Mitglieder online

Im Blickpunkt ...

An dieser Stelle weisen wir auf besonders interessante Beiträge auf unseren Portalseiten hin:

  • Bildschirmfoto 2017 07 17 um 14.44.23Jappeloup – Eine Legende ist ein französischer Spielfilm von Christian Duguay aus dem Jahr 2013, der als deutsche TV-Premiere am 17. Juli 2017 um 22:50 Uhr im MDR-Abendprogramm gesendet wurde. Er beschreibt, an tatsächliche Ereignisse angelehnt, Pierre Durands Aufstieg vom einfachen Springreiter zum Gewinner der Olympischen Spiele in Seoul 1988 mit seinem Pferd Jappeloup de Luze, das ursprünglich als zu klein angesehen wurde, um erfolgreich Springreit-Turniere bestreiten zu können.
  • Film nicht gesehen? Wir stellen eine Rezension zur Jappeloup-DVD zur Verfügung, die 2014 erschienen ist:
  • Der LINK zum kostenlosen DOWNLOAD

>>> Urteil OLG Hamm: Verschuldensunabhängige Haftung für kontaminierte Silage

>>> Justiz: LKA-Ermittlungen im Westfälischen Pferdestammbuch

>>> 80 Jahre: Herzlichen Glückwunsch, Dieter Ludwig


Innovation: Sound-System für sensible PferdeohrenInnovation:

soundsystem info

Partner-KLICK