deenfrites

Drei hohe Chargen vom Landgestüt Warendorf fristlos entlassen

Ministerium hält sich bedeckt

01 rimkus 2012In den Mund gelegt: „Oh, nun bin ich ohne Job ..“ - Neben der fristlosen Kündigung blickt Susanne Schmitt-Rimkus nun dem Ergebnis der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen entgegen. Foto: PSZ-ArchivWarendorf. Laut Meldung der „Dülmener Zeitung“ am Dienstag, 07.03.2017, wurde der früheren Leiterin des Landgestüts in Warendorf und zwei engen Mitarbeitern fristlos gekündigt, freigestellt waren sie bereits seit einem Jahr.

Wie die „Dülmener Zeitung“ berichtet, habe das Agrarministerium von Nordrhein-Westfalen die Leiterin des Landgestüts Warendorf, Susanne Schmitt-Rimkus, und Verwaltungschef Bernhard Gerdemann sowie den Hauptberittmeister Peter Borggreve fristlos gekündigt, freigestellt waren sie bereits seit einem Jahr, ihr Gehalt war weiterbezahlt worden.

Man hatte die drei Mitarbeiter wegen Unregelmäßigkeiten in den Geschäftsbeziehungen zum Golfstaat Katar beurlaubt. Es sei u.a. um Luxusreisen gegangen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter wegen Korruption, steuerrechtlicher Vergehen und anderer Vorwürfe, darunter Geschäfte mit den USA, wie das Blatt berichtet.

>>>Link zur ganzen Meldung der Dülmener Zeitung

Wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) online berichtet, haben die vorgenannten drei Landgestüts-Mitarbeiter eine Firma gegründet. Über diese Firma sollen sie Pferde im Gesamtwert von 180.000 Euro ins Emirat Katar verkauft haben. Die Pferdebesitzer selbst sollen kaum die Hälfte der Geldbeträge gesehen haben.

>>>Link zur ganzen WDR-Meldung

Der guten Ordnung halber der Hinweis auf die Onlineseite der Westfälischen Nachrichten (WN): „Zu all Ihren Fragen und denen Ihrer Kolleginnen und Kollegen werden wir derzeit keine Auskünfte geben“, schrieb Frank Seidlitz, Pressesprecher des Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen auf die E-Mail der WN am Dienstagmorgen zurück.

>>>Link zum ganzen WN-Beitrag

Wer ist online?

Aktuell sind 232 Gäste und keine Mitglieder online

Im Blickpunkt ...

An dieser Stelle weisen wir auf besonders interessante Beiträge auf unseren Portalseiten hin:

Auf FACEBOOK: Ein nachdenklicher Beitrag von Buchautor Ulli Holst: „Aufs falsche Pferd gesetzt“
CHIO Aachen mit türkischer Unterstützung - der Link zum FACEBOOK-Beitrag



>>> FN Reiter-Orden in Bronze für „Kalle“ Frieler

>>> Urteil OLG Hamm: Verschuldensunabhängige Haftung für kontaminierte Silage

>>> Justiz: LKA-Ermittlungen im Westfälischen Pferdestammbuch

>>> 80 Jahre: Herzlichen Glückwunsch, Dieter Ludwig


Innovation: Sound-System für sensible PferdeohrenInnovation:

soundsystem info

Partner-KLICK