German English French Italian Russian Spanish

spoga horse award 2016: Gold für Equisense, HKM und Horseware

Köln. Die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro und damit der erfolgreiche Auftritt der deutschen Equipe liegt erst wenige Wochen zurück und schon wieder gab es Preise in der Reitsportbranche zu vergeben. Am letzten Messetag wurden die Gewinner des spoga horse awards auf der Internationalen Fachmesse für Pferdesport, spoga horse, in Köln bekannt gegeben.

Über 50 Einreichungen gingen in diesem Jahr für den spoga horse award bei den Organisatoren, der Koelnmesse und dem Medienpartner equitrends, ein. Über die drei Kategorien Innovation, Verkaufskonzept und Nachhaltigkeiten schafften es insgesamt 24 tolle Produkte in die Riege der Nominierten. Alle Nominierten wurden während der Messelaufzeit auf der Fläche des spoga horse awards präsentiert. Fachbesucher konnten sich so ein Bild von den Finalisten machen und für ihren Favoriten abstimmen. Ihr Voting floss zu einem Drittel in das Gesamtergebnis mit ein.

In der Kategorie Innovation sicherte sich Equisense mit ‚Motion‘ den ersten Platz.
Das Produkt Motion nimmt einen Trend auf, der bei den zweibeinigen Sportlern ordentlich Fahrt aufgenommen hat. Tracker und Sensoren, die Bewegung aufzeichnen, haben sich bei Hobby- und Profisportlern in den letzten Jahren etabliert. Die Jury lobte, wie konsequent Equisense diesen Trend für den Reitsport adaptiert hat. Auch die Fachbesucher sahen dieses Produkt ganz vorne in ihrem Ranking.

Platz 2 in der Kategorie Innovation ging an Horseware mit dem ‚Disk-Verschlusssystem für Pferdedecken‘. Dieses Produkt sei ebenso einfach wie überzeugend. Haken und Schnallen an der Pferdebrust werden durch eine Kunststoffscheibe ersetzt, die sich nicht verhakt und nicht scheuert. Wie die Jury meint, ein längst überfälliges Produkt für den Markt.

Beim Verkaufskonzept stand HKM auf dem Siegerpodest. HKM dreht zu jeder neuen Kollektion ein aufwendiges Video und stellt dies dem Handel unter anderem auf einem ansprechenden digitalen Bilderrahmen zur Verfügung. Die Videos emotionalisieren die Produkte am POS. Der Jury gefiel der moderne Look der Videos und die aufgeräumte Optik des Bilderrahmens, die zusammen die Präsentation der Marke im Laden aufwerte. Speziell die Händler in der Jury hoben hervor, dass HKM in den letzten Jahren immer wieder in die Verkaufsförderung investiere und auf der spoga horse neue Ideen und Konzepte vorstelle.

Die Silbermedaille in der Kategorie Verkaufskonzept erhielt Horseware. Horseware bietet dem Einzelhandel kostenfrei personalisierte Grafiken, die im Geschäft, auf der Website und bei Veranstaltungen verwendet werden können. Der Händler gibt Maße, Bilder, Text und Deadline an. Horseware übernimmt Gestaltung und Druck. Die Werbemittel werden auf jedes Geschäft, in verschiedenen Sprachen und Ländern, individuell zugeschnitten. Die Jury überzeugte dieses pragmatische, einfache Konzept.

Gold in der Kategorie Nachhaltigkeit ging an Horseware. Eigentlich hatte Horseware drei Konzepte in der Kategorie Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility eingereicht. Alle drehten sich im Kern um das Engagement der Iren am Produktionsstandort Kambodscha. Horseware und die People Improvement Organization unterstützen die Familien der Produktionsmitarbeiter in vielen Bereichen. AllKids kümmert sich um Ausbildung und Wohlergehen von Kindern und das AllKids Dump Family Relocation-Programm versorgt Menschen in Kambodscha mit einfachen Häusern. Hier kommt übrigens Decken-Know-how zum Einsatz – nämlich bei den Moskitonetzen vor den Fenstern. Die Jury fand das gesamte Engagement so beeindruckend, dass sie nicht ein einzelnes Projekt herausgreifen wollte. So erhielt Horseware den Award für alle drei eingereichten Projekte.

Stübben belegte in der Kategorie Nachhaltigkeit Platz 2. Stübben ist die erste Firma, die Leder, das mit einem Gerbstoff aus Olivenblättern gegerbt wurde, für Sättel einsetzt. Im Automobilbereich und bei Hundehalsbändern ist Olivenleder bereits bekannt. Aber ein Sattel stellt eine ganz andere Herausforderung dar. Die Jury hob zudem hervor, dass die Olivenblätter in der Regel nach der Ernte verbrannt werden. Somit setzt Stübben hier nicht nur auf ein hochwertiges, umweltfreundlich gegerbtes Leder, sondern hilft auch mit, ein Umweltproblem bei der Olivenernte zu lösen.

Wer ist online?

Aktuell sind 219 Gäste und keine Mitglieder online

Letzte Beiträge

Partner-KLICK

Newsletter-Service

Sie möchten regelmäßig über Themen auf PferdeSportzeitung_de über unseren Newsletter-Service informiert werden? Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter - OHNE jede Verpflichtung. Bitte nachstehend Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse eintragen und auf Newsletter ANMELDEN klicken. Die Nutzungsbedingungen (AGB Newsletter) müssen bestätigt werden. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, die Sie bitte bestätigen wollen.
captcha 
Nutzungsbedingungen
HINWEIS: Die 3 roten Zeichen bitte in das rechts stehende Feld eintragen.