deenfritrues

Hippo-Sachverstand

Liebe zum Pferd vereint Pferdesportler

screenshot horse future panel

Pferdesport im Jahr 2017 – HorseFuturePanel veröffentlicht Broschüre

Göttingen (fn-press). Fast vier Millionen Menschen in Deutschland reiten zumindest gelegentlich. Sie alle eint die Liebe zum Pferd. Gleichwohl ist die Pferdeszene keineswegs homogen, sondern eine bunte Mischung aus Vertretern verschiedener Reitweisen, deren Motive und Ziele sich zum Teil grundlegend unterscheiden. Was Pferdesportler im Jahr 2017 kennzeichnet, wie zufrieden sie mit der Situation der Pferdebranche sind und was sie sich wünschen, hat das Marktforschungsinstitut HorseFuturePanel in einer Broschüre zusammengestellt.

Weiterlesen ...

Webinare ergänzen Angebot der Persönlichen Mitglieder

Warendorf (fn-press). Näher dran zu sein an einem vielfältigen Seminarangebot gehört zu den Vorteilen der Persönlichen Mitgliedschaft (PM) bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Doch nicht jedes PM-Seminar, das man besuchen möchte, findet direkt vor der Haustür statt. Um die Seminare möglichst vielen Interessierten zugänglich zu machen, werden ab diesem Jahr Webinare angeboten.

Weiterlesen ...

Seminarreihe für Trainer in der Basis- und Schulpferdeausbildung

Warendorf (fn-press). Eine bundesweite Seminarreihe für Trainer in der Basisausbildung und in der Ausbildung mit Schulpferden bietet die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) zusammen mit den Landespferdesportverbänden an. Die eintägigen Seminare behandeln die Themenschwerpunkte „Anfängerunterricht“ oder „Heranführung an das Springen“. Folgende Termine sind geplant:

Weiterlesen ...

Pferdehaltung: Auch Hobbyhalter müssen Tierzahlen melden

Münster. Die Tierseuchenkasse Nordrhein-Westfalen erinnert alle Tierhalter daran, die Meldung über ihren Tierbestand abzugeben, falls sie ihn noch nicht gemeldet haben. Wer in Nordrhein-Westfalen Pferde, Schweine, Schafe, Ziegen, Gehegewild, Geflügel oder Bienen hält, ist verpflichtet, bis spätestens zum 31. Januar 2017 seinen Bestand bei der Tierseuchenkasse zu melden. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen weist darauf hin, dass diese gesetzliche Verpflichtung nicht nur für Landwirte, sondern auch für Hobbyhalter und gewerbliche Tierhalter gilt. Eine Meldung ist zwingend erforderlich, auch wenn sich der Tierbestand gegenüber dem Vorjahr nicht verändert hat.

Weiterlesen ...

DLG-FN-Seminar 2017: „Management im Pferdebetrieb"

DLG und FN schulen Betriebsleiter

Warendorf/Schwaiganger/Vechta (fn-press). Professionelle Pferdebetriebe stehen heute vor wachsenden Herausforderungen: Wer zukunftsfähig bleiben oder gar wachsen will, benötigt fundierte Managementkenntnisse und ausgefeilte Stall- und Betriebskonzepte. Deshalb bietet die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) in Kooperation mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ab Februar 2017 das mehrteilige Seminar „Management im Pferdebetrieb“ an.

Weiterlesen ...

2. DOKR-Trainerkongress in Warendorf: Kommunikation und Rahmentrainingskonzeption

Ex-Hockeybundestrainer Markus Weise als Gastreferent

Warendorf (fn-press). Zum zweiten Mal hat das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) mit Unterstützung der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport zu einem Trainerkongress eingeladen. Über 130 Bundes-, Landes- und Kaderheimtrainer aus allen acht Pferdesportdisziplinen befassten sich an zwei Tagen mit der „Trainer-Athlet-Beziehung“ und der Erarbeitung von Rahmentrainingsplänen für die verschiedenen Altersklassen.

Weiterlesen ...

Über 350 Ausbilder besuchten den FN-Kongress „Kindgerechter Reitunterricht“

Altersgerechte Ausbildung muss vielseitig und spielerisch sein

Warendorf (fn-press). Vom Blick über den Tellerrand zur Innensicht, vom Abstrakten zum Konkreten, von der Theorie zur Praxis: Das alles bot der Kongress „Kindgerechter Reitunterricht“ der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) Ende November in Warendorf. Ein Thema, das auf großes Interesse stößt, wie die Besucherzahl beweist: 350 Ausbilder suchten Information und Inspiration.

Weiterlesen ...

„Stensbeck"-Feier: Beste Auszubildende 2016 ausgezeichnet

Jahrgangsbeste erhalten J.J.Darboven-Förderpreis

Warendorf (fn-press). 124 Pferdewirte und 22 Pferdewirtschaftsmeister trafen sich zur festlichen Stensbeck- und Graf von Lehndorff-Feier, um sich für ihre guten Prüfungsleistungen auszeichnen zu lassen. Auf die Jahrgangsbesten wartete noch eine besondere Überraschung: Sie wurden erstmals mit dem J.J.Darboven Förderpreis ausgezeichnet.

Weiterlesen ...

Team Hannover gewinnt Bundesberufswettbewerb 2016

Pferdewirte - Fachrichtung "Klassische Reitausbildung"

Warendorf (fn-press). Die Mannschaft Hannover hat die Teamwertung beim 17. Bundesberufswettbewerb für Pferdewirte mit der Fachrichtung „Klassische Reitausbildung“ gewonnen, der Ende November in der Deutschen Reitschule in Warendorf ausgetragen wurde (176,5 Punkte). Platz zwei ging an das Team aus Westfalen (175,1). Die drittbeste Mannschaft kommt aus Hessen (174,3).

Zwei Tage lang maßen sich 30 angehende Pferdewirte der Fachrichtung „Klassische Reitausbildung“ aus ganz Deutschland miteinander. Zehn Mannschaften waren am Start – darunter ein sogenanntes Mix-Teams, da nicht alle Bundesländer drei Reiter für ein Team hatten. Schließlich ist der Bundesberufswettbewerb so etwas wie eine Deutsche Meisterschaft der Auszubildenden – und am Ende auch ihrer Berufsausbilder, deren Lehr- und Ausbilderfähigkeiten der Wettbewerb widerspiegelt.

Seit der Neuordnung der Berufsausbildung im Jahre 2010 wird der Bundesberufswettbewerb nach einem neuen, vielseitigeren Richtverfahren ausgetragen: Über drei Runden in den Disziplinen Springen und Dressur in den Klassen A bis L wird im K.O.-Verfahren das beste Team und der beste Einzelreiter mit der besten Gesamtwertung aus beiden Disziplinen ermittelt. Die finale Entscheidung in der Einzelwertung fällt am Ende durch die Teilprüfung „Unterrichtserteilung“. Schließlich sollen die künftigen Pferdewirte nicht nur gut Pferde ausbilden sondern auch Menschen das Reiten beibringen können.

Den Sieg im Einzelwettbewerb holte sich mit ganz großem Vorsprung ein Mitglied vom Mix-Team Baden-Württemberg/Bayern/Rheinland Pfalz. Die Rheinland-Pfälzerin Sophie Cathleen Stilgenbauer (Hofgut Petersau, Frankenthal) setzte sich in der entscheidende Teilprüfung Unterrichtserteilung mit Note 9,0 gegen Saskia –Sophie Kunz (Note 6,5 / Niedersächsisches Landgestüt, Celle) vom siegreichen Hannover-Team durch. Den dritten Platz (16,7 Punkte) auf dem Treppchen sicherte sich die Baden-Württembergerin Lara Adelhelm (Haupt- und Landgestüt Marbach), die es zusammen mit Christoph Fingerhut vom Team Westfalen (Deutsches Olympiade-Komitee für Reiterei, Warendorf) in die dritte und vorletzte Runde geschafft hatte.

Fotowettbewerb „Equus Photo“: Platz eins für Stefan Abele

fotowettbewerb stefan abele

Zeitschrift fotoforum und Westfälisches Pferdemuseum suchten gemeinsam das beste Pferdefoto

Münster. Die Sieger des Fotowettbewerbs „Equus Photo“ stehen fest. Gemeinsam mit der Zeitschrift fotoforum suchte das Westfälische Pferdemuseum Münster die besten Fotos von Reit- oder Arbeitspferden, Pferden beim Sport oder in freier Wildbahn. Rang eins ging an ein S/W-Foto von Stefan Abele aus Welzheim, der zwei Isländer (Foto oben) in besonders eindrucksvoller Weise porträtierte.

Weiterlesen ...

Wer ist online?

Aktuell sind 506 Gäste und keine Mitglieder online

Partner-KLICK

Newsletter-Service

Sie möchten regelmäßig über Themen auf PferdeSportzeitung_de über unseren Newsletter-Service informiert werden? Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter - OHNE jede Verpflichtung. Bitte nachstehend Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse eintragen und auf Newsletter ANMELDEN klicken. Die Nutzungsbedingungen (AGB Newsletter) müssen bestätigt werden. Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail, die Sie bitte bestätigen wollen.
captcha 
Nutzungsbedingungen
HINWEIS: Die 3 roten Zeichen bitte in das rechts stehende Feld eintragen.