deenfrites

Fall Ch. Ahlmann

Tierschutzbund: Doping-Sünder unter Olympia-Startern

ahlmann DSC 7186 siteDer Deutsche Tierschutzbund kritisiert Christian Ahlmanns Nominierung für die Olympischen Spiele. Foto: Raimund HesseBonn. Der Deutsche Tierschutzbund hofft nach der Nominierung der deutschen Olympia-Starter in den Reitdisziplinen auf eine faire und tierschutzkonforme Olympiade in London. Kritisch sieht der Verband den Start des Springreiters Christian Ahlmann, der am Wochenende im Rahmen der CHIO in Aachen nominiert wurde. Bei dessen Pferd war während der letzten Olympiade der verbotene Wirkstoff Capsaicin nachgewiesen worden. Damit wird ein Reiter, der nach Ausreden gesucht und nie Reue gezeigt hat, für Deutschland an den Start gehen. Darüber hinaus geraten immer wieder bekannte Reiter und Trainer durch die Anwendung tierschutzwidriger Ausbildungsmethoden, wie der so genannten Rollkur, in die Kritik. Nun ist es an der Reiterlichen Vereinigung (FN) sich zu äußern, in welche Richtung sie gehen will.

Weiterlesen ...

Christian Ahlmann - Reiten bei den Olympischen Spielen 2012?

Internationaler Sportgerichtshof kippt Osaka-Regel / FN noch bedeckt

DSC 7186 siteChristian Ahlmann, ein theoretischer Kandidat für die Olympischen Reiterspiele 2012 in London. Unser Foto zeigt Ahlmann auf Taloubet Z beim Leipziger Weltcup-Finale 2011. Foto: Raimund HesseMarl. Für Springreiter Christian Ahlmann (36) geht ein dunkles Kapitel seines Lebens und seiner Sportlerkarriere zu Ende. Bei den Olympischen Spielen 2008 in Hongkong wurde sein Pferd Cöster auf das nicht erlaubte Mittel Capsaicin positiv getestet. Die Folge war zunächst eine viermonatige Sperrung durch den Weltreiterverband (FEI), dann kam das "Nachtreten" der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in Form einer Intervention beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS), weil man in Warendorf den Standpunkt vertrat, dass die FEI-Strafe zu gering war. Das neue Urteil für Ahlmann lautete dann nach einem ziemlich kontroversen Verfahren acht Monate, die FN verbannte ihn zusätzlich auf zwei Jahre aus dem Nationalkader. Ahlmanns Einspruch gegen das erhöhte CAS-Urteil beim Schweizer Bundesgericht hatte auch keinen Erfolg. Nun kippte der CAS die Osaka-Regel, wonach Dopingsünder mit einer sechsmonatigen oder längeren Strafe automatisch von den folgenden Spielen gesperrt waren, in diesem Fall betraf es London 2012.

Weiterlesen ...

Erneute Schlappe für Christian Ahlmann

Schweizer Bundesgericht lässt Klage gegen CAS-Verurteilung nicht zu / Der Makel Doping bleibt

Time out: Die Olympischen Spiele 2012 sind für den wegen Doping verurteilten Christian Ahlmann nun ein geplatzter Traum. Das Schweizer Bundesgericht lässt seine Klage gegen das CAS-Urteil nicht zu. Archivfoto: Heinz Kieslich

Marl. Auch wenn es im sportlichen Bereich Bereich für den Marler Christian Ahlmann gut läuft, Platz fünf mit Taloubet Z beim Weltcupturnier im belgischen Mechelen, so hat er laut einem Bericht der Recklinghäuser Zeitung zum Jahresende eine andere Schlappe einstecken müssen. Das Schweizer Bundesgericht teilte per Fax mit, dass seine Klage gegen das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs CAS nicht zugelassen wird.

Weiterlesen ...

Schweizer Bundesgericht: Ahlmanns Widerspruch gegen CAS-Urteil

Neue FEI-Kommission will die Vorgänge von Hongkong untersuchen, FN-Spitzenleute sollen vorgeladen werden

Christian Ahlmann zieht vor das Schweizer Bundesgericht.
Foto: Heinz Kieslich

Marl/Lausanne (SUI). Der wegen Doping durch den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) verurteilte Springreiter Christian Ahlmann (Marl) hat gegen das Urteil beim Schweizer Bundesgericht Klage eingereicht.

Weiterlesen ...

Sport: Von verbotener Medikation zum Doping - Springreiter Ahlmann durch CAS "überführt"

Lausanne/Marl. Nun ist es "amtlich": Christian Ahlmann wird durch den Internationalen Sportgerichtshof (CAS), Lausanne, des Dopings überführt, die Turniersperre wurde auf 8 Monate angehoben.

Weiterlesen ...

Fall Christian Ahlmann: CAS entscheidet in Kürze

Lausanne/SUI (fn-press). Der Internationale Sportgerichtshof, Court of Arbitration for Sports (CAS), hat heute im Fall des Springreiters Christian Ahlmann (Marl) getagt. Ahlmanns Pferd Cöster war bei den Olympischen Spielen in Hongkong positiv auf die im Wettkampf verbotene Substanz Capsaicin getestet worden.

Weiterlesen ...

Doping: Capsaicin in Schweden erlaubt ...!

FN-Revision beim CAS fraglich?

Stockholm/SWE. Wie ein schwedisches Reitsportmagazin publiziert, enthalte das Pflegemittel „Liniment Blue“ das durchblutungsfördernde Mittel Capsaicin, deshalb haben sich der Traberverband und die Reitsportföderation des Landes entschlossen, das rezeptfrei und stark verbreitete Gel nicht zu verbieten, sondern lediglich empfohlen, dieses Produkt 96 Stunden vor einem Wettbewerbseinsatz nicht mehr anzuwenden. Schweden gilt als Land mit fast den strengsten Tierschutzverordnungen der Welt.

Weiterlesen ...

Doping/Verb. Medikation: FN-Berufung gegen Ahlmanns Sperre

Deutscher Reiterverband läutet die nächste Runde ein

Lausanne/Warendorf. “CASE CHRISTIAN AHLMANN : THE GERMAN EQUESTRIAN FEDERATION REQUESTS THE CAS TO INCREASE THE BAN” - lautet die Überschrift der gestrigen Meldung des Court of Arbitration for Sport (CAS).

Weiterlesen ...

Christian Ahlmann denkt über Wechsel nach, um für ein anderes Land zu reiten

Pferdesport: Deutschlands umstrittenster Reiter im Gespräch

"Der Ahlmann ist ein Schlimmer"

Ihm werden Doping und Tierquälerei vorgeworfen. Jetzt spricht der Marler über Fehler und falsche Freunde.

Weiterlesen ...

Doping & Tierquälerei: Strafrechtliches Nachspiel für Olympia-Springreiter

PETA zeigt Springreiter Christian Ahlmann an / Staatsanwaltschaft Essen leitet Ermittlungsverfahren ein

Gerlingen. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. hat Strafanzeige gegen den Springreiter Christian Ahlmann aus Marl erstattet.

Weiterlesen ...